Impressum

RIAG Media GmbH
Geschäftsführer Kira Rieck und Arne Gabler
Breite Straße 2 d
14467 Potsdam

Tel. 0331/60 10 99 06
Fax 0331/60 10 99 35
info@brandenburgball.de

Veranstalter

RIAG Media GmbH
Kongresshotel Potsdam am Templiner See

Bildnachweise

Jette Joop – Foto: © Jette Joop GmbH
Marco Seiffert – Foto: © rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg
Goldmeister – Foto: © Christoph Köstlin
Pia Golüke – Foto: © Pia Golüke
Night Support and friends – Foto: © taf Berlin
Misses Melaza – Foto: © Misses Melaza

Inka Bause – Foto: © Dirk Bartling
Iris Berben – Foto: © picture alliance / Malte Christians
Peter Maffay – Foto: © Mike Auerbach
Frank-Walter Steinmeier – Foto: © photothek / Thomas Köhler

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich – Die Geschäftsbedingungen regeln die rechtlichen Beziehungen zwischen den Ballbesuchern einerseits und RIAG Media GmbH  andererseits. Die Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des Vertrages, der durch den Erwerb von Eintrittskarten zustande kommt.

2. Anfangszeiten – Die Anfangszeiten sind aus den offiziellen Veröffentlichungen des Brandenburgballes ersichtlich. Für inhaltliche Änderungen wird keine Gewähr übernommen.

3. Eintrittspreise  – Der Brandenburgball veröffentlicht die jeweils gültigen Eintrittspreise und gibt sie bekannt.

4. Kartenabgabe – Der Kunde hat unmittelbar beim Kauf die Richtigkeit der gekauften Karten und des Wechselgeldes zu überprüfen. Nachträgliche Reklamationen können nicht anerkannt werden.

5. Der Weiterverkauf von Eintrittskarten zu erhöhten Preisen und zu gewerblichen Zwecken ist untersagt.

6. Kartenrückgabe – Die Rücknahme und der Umtausch verkaufter Karten sind grundsätzlich ausgeschlossen. Für verfallene Karten wird kein Ersatz geleistet.  Bei Ausfall können erworbene Eintrittskarten gegen Erstattung des Kartenpreises zurückgegeben werden. Es wird um Rückgabe der Karten innerhalb von 14 Tagen gebeten. Bei Zusendung der Karten mit Angabe der Bankverbindung ist auch die Überweisung des Kartenwertes möglich. Versandkosten sowie sonstige Kosten werden nicht erstattet. Programmänderungen bleiben vorbehalten und berechtigen nicht zur Rückgabe gekaufter Karten.

7. Kartenvertrieb – Der Kunde ist verpflichtet, das Ticket vor der Vervielfältigung durch Dritte geschützt aufzubewahren. Bei Verlust und/oder Missbrauchs des Tickets durch den Kunden besteht kein Anspruch auf den Besuch der Veranstaltung oder die Erstattung des Ticketpreises. Wer Tickets unerlaubt vervielfältigt und/oder in Umlauf bringt, haftet für die Folgeschäden; eine strafrechtliche Verfolgung (Leistungserschleichung, Betrug, Urkundenfälschung) bleibt vorbehalten.

8. Kartenreservierung – Reservierte Karten sind bis zum bei der Reservierung mitgeteilten Termin an der Abendkasse abzuholen. Nach Ablauf dieser Frist erlischt die Reservierung.

9. Kartenversand – Beim Versand von Karten, Gutscheinen und anderen Produkten übernimmt RIAG Media GmbH keine Haftung für die rechtzeitige Zustellung der Lieferung beim Empfänger oder bei Verlust oder Beschädigung der Lieferung. Der Versand der Karten erfolgt auf dem Postweg durch normalen Brief. Unverzüglich nach Zugang der Karten ist der Kunde verpflichtet, diese auf Richtigkeit der Anzahl, Preise, Datum, Uhrzeit, Veranstaltung und Veranstaltungsort zu überprüfen. Reklamationen fehlerhafter Tickets müssen unverzüglich (d.h. binnen zwei Arbeitstagen) nach Erhalt der Sendung geltend gemacht werden. Die Reklamation hat schriftlich zu erfolgen, entweder per E-Mail info@brandenburgball.de oder per Post an die RIAG Media GmbH, Breite Str. 2d, 14467 Potsdam (maßgeblich für die Wahrung der Reklamationsfrist ist der Poststempel bzw. das Datum des Übertragungsprotokolls der E-Mail).

10. Kartenverlust – Verliert ein Besucher seine Eintrittskarte, kann ihm von der Kasse eine Ersatzkarte ausgestellt werden, wenn er glaubhaft macht, welche Eintrittskarte er erworben hat. Der Besitzer der Originalkarte hat den Vorrang vor dem Besitzer einer Ersatzkarte.

11. Einlass – Bei Zuspätkommen oder bei Nichterscheinen zu Veranstaltungsbeginn besteht kein Anspruch auf Erstattung nicht in Anspruch genommener Eintrittskarten. Ersatzleistungen sind ausgeschlossen.

12. Veranstaltungsabbruch – Ein Veranstaltungsabbruch begründet nur dann einen Anspruch auf Erstattung des Kartenpreises, wenn der Abbruch vor Erreichen der Hälfte der vorgesehenen Veranstaltungsdauer erfolgt. Der Anspruch kann nur innerhalb von 30 Tagen ab Veranstaltungstermin durch Vorlegung oder Zusendung der Eintrittskarten bei der RIAG Media GmbH geltend gemacht werden.
Über den Anspruch auf Erstattung des Eintrittspreises hinaus werden weitere Aufwendungen oder Schäden des Besuchers nicht ersetzt.

13. Hausrecht – Besuchern kann der Zutritt verweigert werden, wenn begründeter Anlass zu der Annahme besteht, dass sie die Veranstaltung stören oder andere Besucher belästigen. Der Zutritt kann weiter verhindert werden, wenn der Besucher gegen die Geschäftsbedingungen verstoßen hat. Personen, die den Kartenverkauf behindern, stören oder das Publikum belästigen, können aus dem Haus gewiesen werden. Besucher können aus der laufenden Veranstaltung gewiesen werden, wenn sie diese stören, andere Personen belästigen oder einen Platz eingenommen haben, für den sie keine gültige Eintrittskarte vorweisen können.
Das Rauchen ist lediglich im Außenbereich gestattet, im gesamten Gebäude jedoch untersagt. Das Mitbringen von Getränken und Speisen ist nicht zulässig.

14. Bild- und Tonaufnahmen – Das Fotografieren, Film-, Video- und Tonaufzeichnungen sowie die Verwendung potenziell störender Geräte sind während der Veranstaltung nicht gestattet. Verstöße sind nach den Urhebergesetzen strafbar. Bei Zuwiderhandlungen können Besucher aus der Veranstaltungsstätte verwiesen werden.
Für den Fall, dass während einer öffentlichen Veranstaltung Bild- und/oder Tonaufnahmen von dazu berechtigten Personen durchgeführt werden, erklären sich die Besucher durch ihre Teilnahme an der Veranstaltung damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung gesendet bzw. veröffentlicht werden dürfen.

15. Haftung – Im Übrigen ist außer im Falle von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz sämtliche Haftung der RIAG Media GmbH  auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, ausgeschlossen.

16. Rechtshinweis – Es gilt ausschließlich das geltende Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).

17. Inkrafttreten – Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten 2016 in Kraft. Gleichzeitig treten die bisher geltenden jeweiligen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der RIAG Media GmbH außer Kraft.

Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung
Die personenbezogenen Daten der Eintrittskartenkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt. Im Anschluss hieran ist die RIAG Media GmbH berechtigt, die Kundendaten zum Zweck interner statistischer Erhebungen zu speichern. Die RIAG Media GmbH ist berechtigt, die Daten an Dritte, die von ihm mit der Durchführung des Veranstaltungsbesuchs bzw. mit dem Kartenverkauf beauftragt wurden, im hierfür erforderlichen Umfang weiterzugeben. Die Einhaltung des Datenschutzrechtes bei Nutzung dieser weitergegebenen Kundendaten durch die beauftragten Dritten sichert die RIAG Media GmbH zu. Des Weiteren wird versichert, dass die Nutzung kundenbezogener Daten die RIAG Media GmbH selbst sowie durch die beauftragten Dritten streng vertraulich und nur im dargelegten Umfang erfolgt.