Kuratorium

Zum 20. Jubiläum wird der BRANDENBURG-BALL mit Hilfe eines Kuratoriums aus ausgewählten Persönlichkeiten neu aufgestellt und aufgewertet werden. Potsdams ehemaliger Oberbürgermeister Jann Jakobs ist der Initiator des neuen Gremiums.

Jann Jakobs, Kuratoriumsvorsitzender
ehemaliger Oberbürgermeister Potsdams
„Der BRANDENBURG-BALL ist das gesell­­­­schaft­liche Ereignis in Brandenburg. Hier treffen sich Vertreterinnen und Vertreter aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Politik und Gesell­­­schaft. Ein Erlebnis, dass nicht verpasst werden sollte. Es wird gefeiert, getanzt und der gute Zweck kommt durch Spenden auch nicht zu kurz!“
Götz Friederich
Präsident, Marketing Club Potsdam
„Lebensfreude muss gefeiert werden! Der BRANDENBURG-BALL ist die Gelegenheit, um die Lebensfreude Brandenburgs zu zeigen! Ich bin gern dabei, um gemeinsam mit Ihnen allen unsere Begeisterung für Brandenburg zu feiern!“
Werner Gatzer
Staatssekretär im Bundesministerium
der Finanzen
„Wir haben ihn in der von der Pandemie erzwungenen Pause sehr vermisst. Umso schöner ist es, dass mit der Eröffnung des 20. BRANDENBURG-BALLs am 19. Februar 2022 ein Ereignis bevorsteht, das als Glanzpunkt des gesell­schaftlichen Lebens unserer Region bezeichnet werden kann.“

Karin Genrich
langjährige Präsidentin des Handelsverbandes Berlin-Brandenburg,
Unternehmerin
„Der BRANDENBURG-BALL ist der gesellige Treffpunkt für Brandenburgs Wirtschaft, ein Event der Extraklasse.“
Peter Heydenbluth
Präsident der Industrie- und Handelskammer Potsdam
„Die regionale Wirtschaft braucht jetzt nach der sehr langen Zeit mit harten Ein­schrän­kungen und Lockdowns umso mehr ihre Netzwerke, um die Geschäfte wieder in Fahrt zu bringen. Dazu ist die gesellige Atmosphäre auf dem BRANDENBURG-BALL mit seiner langen und guten Tradition – ideal.“
Karin Schmied
Leiterin Unit „Musik & Events“,
Antenne Brandenburg & rbb 88.8
„Nach eineinhalb Jahren kulturellem Stillstand ist es umso schöner, dass der BRANDENBURG-BALL 2022 wieder stattfinden kann. Als Ort für wichtiges Networking der Brandenburger Wirtschaft und Gesell­schaft, als Anlass zum Tanzen und vor allem als Ereignis, um dabei etwas Gutes tun. Wir freuen uns in diesem Jahr mehr als je zuvor darauf.“

Dr. Dietlind Tiemann
Oberbürgermeisterin
Brandenburg an der Havel a.D. /
MdB a.D.
„Bälle gehören zu den kulturellen Errungen­schaften Europas. Sie zu erhalten und ihren Stil immer wieder der Zeit anzupassen führt nicht nur die Tradition fort, sondern ist auch ein zentraler Baustein einer lebendigen Kulturszene. Der BRANDENBURG-BALL und das Kuratorium tragen diese Bedeutung in die Breite unseres Landes.“
Katarina Witt
2-fache Olympiasiegerin,
Unternehmerin
„Der BRANDENBURG-BALL ist eine der bedeutendsten Benefiz­veranstaltungen in und für diese Region und setzt mit seiner Neu­auflage gleich zwei wichtige gesell­­schaftliche Statements: Gemeinsam möchten wir nicht nur Spenden für den wohltätigen Zweck sammeln und einer gemein­nützigen Stiftung zugute­kommen lassen, sondern auch für das Aufleben der Kultur- und Veran­stal­tungs­wirtschaft werben. Als Ehrengast beim 9. Ball im Jahr 2009 erhielt ich für meine gemein­nützige Stiftung den groß­zügigen Scheck, mit dem wir dankbar Projekte fördern konnten. Auch aus diesem Grund freue ich mich jetzt besonders, als Kuratoriumsmitglied den kommenden BRANDENBURG-BALL aktiv zu unterstützen.“ (Foto ©Marco Urban)



Antje Winkelmann
Geschäftsführerin
Buschmann & Winkelmann GmbH